MR verbessert Customer Experience bei Anlagen

am 25. April 2019
Mit PTC-Vuforia und Microsoft HoloLens 2 hat der Anlagenbauer Howden seine Produkte um MR-gestützte Selfservice-Angebote erweitert. So können Kunden die Performance und Verfügbarkeit ihrer Anlagen leicht ohne fremde Hilfe steigern, was die Customer-Experience spürbar verbessert. Durch die strategische Partnerschaft von PTC und Microsoft werden Howden-Produkte heute so ganz anders erlebt und wahrgenommen.

Howden setzt bewusst auf neue Technologien und datengetriebene Innovationen, um wettbewerbsfähig und erfolgreich zu bleiben. Deshalb stellt der Anlagenbauer Kunden neuerdings auch MR-gestützte Selfservice-Angebote bereit: für Condition Monitoring, Predictive Maintenance sowie Reparatur- und Wartungsarbeiten.

Mit einem Blick parat, was Mehrwert schafft

Realisiert wurde das Ganze mit der Mixed Reality-Brille Microsoft HoloLens 2 und dem AR-Erstellungstool Vuforia Studio von PTC. Dadurch behalten Nutzer die Hände zum Arbeiten frei und haben beim Blick auf ihre Anlagen kontextgerechte AR-Inhalte direkt vor Augen: IoT-Echtzeitdaten, Analytics-Warnmeldungen oder auch animierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Kunden-Empowerment, das sich auszahlt

Unterstützt durch immersive Inhalte können Nutzer ihre Anlagen bequem überwachen, Ausfällen zuvorkommen und Reparatur- oder Wartungsarbeiten selbst durchführen. So lassen sich Performance und Verfügbarkeit der Anlagen zeit- wie kostensparend erhöhen, was geschäftskritische Prozesse effizienter und sicherer macht. Davon profitiert auch der Anlagenbauer, denn: Howden-Produkte zu besitzen, bekommt für Kunden eine ganz neue Bedeutung.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Einsatz von Vuforia und HoloLens 2 bei Howden.